Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Die Bayerische Landesbibliothek Online wird seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert und schrittweise nach bavarikon umgezogen. Auf den einzelnen Projektseiten der BLO finden Sie die direkten Verlinkungen zur neuen Präsenz der Angebote in bavarikon.

Abkürzungen, Zeichen und Bezeichnungen

Berlin, SBB-PK Berlin, Staatsbibliothek
Buch nicht erhalten: Nicht erhaltene Bücher werden in der Spalte "Signatur" als solche gekennzeichnet, die Quelle wird in der Spalte "Inhalt" genannt.
DG Digitalisat bei der Bayerischen Staatsbibliothek München
e.
eingetreten
Entstehungsort, -zeit/ Provenienz: Entstehungsort und -zeit werden immer vor der Provenienz (Bibliotheksheimat) genannt. Diese Unterscheidung entfällt jedoch bei Übereinstimmung beider Orte.
Freising, DB Freising, Dombibliothek
HSC Eintrag im Handschriftencensus
Inhalt: Weichen die Angaben von der Handschriftenbeschreibung ab, handelt es sich um Ergänzungen, Präzisierungen oder Korrekturen.
KA Katalogisat
Karlsruhe, BLB Karlsruhe, Badische Landesbibliothek
Lebensdaten
Lebensdaten werden, sofern bekannt, bei der Erstnennung der Person angegeben.
MR
Eintrag im Marburger Repertorium
München, BMKM München, Bibliothek des Metropolitankapitels
n.
nachgewiesen/erwähnt
Personennamen: Die Schreibung von Personennamen wurde nach dem Namensregister des BayHStA vereinheitlicht. Zusätzliche Angaben zur Person werden ggf. bei der Erstnennung aufgeführt.
Signatur Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich die Signaturen auf die Bayerischen Staatsbibliothek bzw. das Bayerische Hauptstaatsarchiv München.
Rote Farbe: Die lateinischen, nicht-liturgischen Bücher werden in rot von den deutschsprachigen abgesetzt.
* Asterisken vor den Signaturen kennzeichnen durch das Projekt neu bzw. erstmals beschriebene Handschriften.
? Vermutungen werden mit "?" gekennzeichnet.
[ ] Eckige Klammern kennzeichnen erschlossene Informationen.
gestorben