Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Apps der Bayerischen Staatsbibliothek

Bayerische Kulturschätze auf dem Handy

Mobil, informativ und praktisch: Die Apps der Bayerischen Staatsbibliothek München begeistern für die Geschichte, Kunst und Kultur Bayerns. Die zeitgemäße Aufbereitung und Präsentation von Informationen für digitale Informationstechnologie und -services ist eine wichtige Aufgabe der Bayerischen Staatsbibliothek, um auch bei jungen Nutzern Interesse und Bewusstsein für die bayerischen Kulturgüter zu wecken und zu fördern. Die bisher sieben mobilen Anwendungen bieten ein vielfältiges Angebot zu ausgewählten Themen und werden stetig ausgebaut und aktualisiert. Fünf der sieben Apps haben einen inhaltlichen Bezug zu Bayern und werden im Folgenden vorgestellt.

 

Die Apps

  • Bayern in historischen Karten
  • Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs
  • Dichterwege - Auf den Spuren von Jean Paul
  • bavarikon3D
  •  

    karten_app

    Bayern in historischen Karten

    Diese App lädt seit 2013 anhand von sechs georeferenzierten Karten zu einer faszinierende Entdeckungsreise durch das historische Bayern ein. Die Karten sind Bestandteil einer der europaweit bedeutendsten Kartensammlung in der Bayerischen Staatsbibliothek München. 257 Kartenblätter aus dem 16. bis 19. Jahrhundert wurden digitalisiert und vollständig georeferenziert. Die Landtafeln Apians (1568) oder der "Topographische Atlas vom Königreiche Baiern" (1812–1867) können in allen Details betrachtet und interaktiv erkundet werden.

    Über einen Zeitstrahl navigiert der Nutzer durch die Jahrhunderte und kann die historisch-geographische Entwicklung bestimmter Regionen nachvollziehen. Insgesamt mehr als 2.500 Points-of-Interest bieten vertiefende Darstellungen zu Orten, Burgen, Klöstern und Schlössern in der Umgebung des aktuellen Standorts des Nutzers. Highlights der App sind 800 hochauflösend digitalisierte historische Ortsansichten von Michael Wening, Matthäus Merian und Hartmann Schedel sowie der Nürnberg-Schwerpunkt, der vielfältige multimediale Informationen rund um die Kaiserburg-Stadt zu bieten hat.

    Die App wurde in Zusammenarbeit mit dem Haus der Bayerischen Geschichte, der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und dem Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung erstellt.

    Die App ist im iTunes Store und im Google Play Store kostenlos verfügbar.

    Nach oben

     

     

    ludwigii_

    Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs

    Die App befasst sich mit dem Leben, den Bauten und den Weggefährten des berühmten bayerischen Königs. Die multimediale Location-Based-Services-App bietet eine 3D-Karte als Orientierungshilfe zwischen den historischen Lebens- und Wirkungsstätten des "Märchenkönigs". Der Nutzer kann in einer Bildgalerie mit mehr als 400 Fotografien stöbern, eingesprochenen Zeitzeugenzitaten von Bismarck, Sissi oder Ludwig selbst lauschen oder sich per Echtzeiterkennung vor Ort über Ludwigs spektakuläre Bauten und Bauvorhaben informieren. Echte Königstreue lassen sich über das ganze Jahr mit Kalendereinträgen zu wichtigen Ereignissen aus dem Leben Ludwigs II. versorgen. Besonders in Bezug auf die Schlösser Ludwigs II. wurden zahlreiche nützliche Features wie 3D-Schlossmodelle und Strukturskizzen in der App verarbeitet. Experten geben in Videos Einblicke in die Hintergründe und Geschichte der Schlösser.

    Als Angebot der Bayerischen Staatsbibliothek in Kooperation mit der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist die App kostenlos. Die aktuelle Version 2.0 wurde inhaltlich erweitert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Sie kann im iTunes Store oder über verschiedende Augmented Reality Browser wie junaio, Layar oder Wikitude auf andere Smartphones heruntergeladen werden.

    Nach oben

     

    jeanpaul_app_icon

    Dichterwege - Auf den Spuren von Jean Paul

    Diese Location-Based-Services-App stellt den fränkischen Schriftsteller Jean Paul in allen Facetten seines Lebens und Wirkens vor. Jean Paul, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter (1763–1825), gilt als einzigartige Gestalt der deutschen Literaturgeschichte. Sein umfassendes Werk bildet einen Gegenentwurf zur Weimarer Klassik wie auch zu den Romantikern. Der Durchbruch gelang ihm mit dem Roman Die unsichtbare Loge (1792), den Karl Philipp Moritz zum Druck vermittelte. Der in seiner Zeit äußerst populäre Literat pflegte Kontakte mit Persönlichkeiten wie E.T.A. Hoffmann, Schiller oder Hegel.

    Die App fungiert als digitaler Wanderführer auf dem Jean-Paul-Weg in Oberfranken, der mit
    Texten und Literaturzitaten auf Tafeln vielfältige Bezüge zu Jean Pauls Gedanken und seinen Werken herstellt. Außerdem ermöglicht die App ein intensives Kennenlernen des Schriftstellers mittels Lese- und Hörproben seiner Werke. Zusätzlich stehen ausführliche Informationen über sein Leben, seine vielfältigen Beziehungen und sein Umfeld zur Verfügung. Durch die App führt Jean Paul höchstpersönlich als Comicfigur mit seinem Hund. Letzterer kommt sogar selbst mit als "Hundspost" bezeichneten Zitaten zu Wort.

    Die App wurde zum 250. Geburtstag von Jean Paul von der Bayerischen Staatsbibliothek und der Bayerischen Sparkassenstiftung in Zusammenarbeit mit dem Verbundprojekt Jean-Paul-Weg in Oberfranken und dem Verein Jean Paul 2013 sowie der Agentur P.medien entwickelt.

    Die App ist kostenlos im iTunes Store und im Google Play Store verfügbar.

    Nach oben

     

    bavarikon3d

    bavarikon3D

    Bayerische Kulturhighlights "zum Anfassen": Mit der App bavarikon3D präsentieren wichtige bayerische Kulturinstitutionen herausragende Kunst- und Kulturobjekte ihrer Sammlungen als 3D-Digitalisate. Skulpturen, Plastiken, historische Globen und mittelalterliche Handschriften lassen sich gestengesteuert auf dem Touchscreen von iPad und iPhone hin und her wenden, drehen und in alle Richtungen bewegen. So lassen sich sogar Objektausschnitte betrachten, die bei einer konventionellen Präsentation nicht sichtbar sind. Die hochauflösende Digitalisierung erlaubt das Hineinzoomen bis ins kleinste Detail. Dazu erhält der Nutzer Beschreibungen der Objekte und Informationen zu den Künstlern. Im Anfangsbestand von bavarikon3D befinden sich sieben Objekte, beispielsweise Judith mit Holofernes aus dem Bayerischen Nationalmuseum oder ein Erdglobus von Philipp Apian aus dem 16. Jahrhundert. Die App wird laufend um neue Digitalisate erweitert.

    bavarikon3D ist ein Angebot im Rahmen des digitalen Kulturportals bavarikon. bavarikon ist das Portal zur Kunst, Kultur und Landeskunde des Freistaats Bayern. Für technische Entwicklung, Betrieb und redaktionelle Betreuung ist die Bayerische Staatsbibliothek verantwortlich. Die App wurde produziert von der Internetagentur Bokowsky+Laymann in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik, Prof. Bernd Brügge, der TU München.

    Die App ist kostenlos im iTunes Store verfügbar.

    Nach oben