Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Findbücher der agrarhistorischen Bibliothek im Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching

 

→ Findbuch zum Bestand Landwirtschaftlicher Verein (Laufzeit: 1810 - 1937)

→ Findbuch zum Bestand Bauernkammern (Laufzeit: 1918 - 1936)

 

Der Landwirtschaftlichen Verein wurde im Jahr 1810 mit Genehmigung von König Maximilian I. Joseph (1756-1825) als eine der ersten eigenen Interessenvertretungen der bayerischen Landwirtschaft und als beratendes Organ der bayerischen Regierungen ins Leben gerufen.

Sein Ziel war „die Beförderung der praktischen Landwirtschaft und der damit in näheren Verbindung stehenden Gewerbe“. Erreicht werden sollte dies u. a. durch die Information der Mitglieder z. B. über das noch heute herausgegebene Landwirtschaftliche Wochenblatt und die Veranstaltung von Festen mit Preisverleihungen (→ Zentrales Landwirtschaftsfest). Erst nach 1918 wurde ein Großteil der Vereinsfunktionen von den Bauernkammern übernommen.

 

Archiv des Landwirtschaftlichen Vereins

In der agrarhistorischen Bibliothek im Haus der bayerischen Landwirtschaft befinden sich die Akten des Landwirtschaftlichen Vereins und seiner Unterorganisationen von 1810 - 1937, wie Sitzungs- bzw. Versammlungsprotokolle, Geschäfts- und Jahresberichte, Personal- und Sachakten zur vereinsinternen Organisation sowie der Land- und Forstwirtschaft im allgemeinen. Außerdem sind Akten der Landesbauernkammer sowie der Kreisbauernkammer Schwaben und Unterfranken vorhanden.

 

Hinweise zur Benutzung

Zu den Akten des Landwirtschaftlichen Vereins und der Bauernkammern liegen zwei, 1989 von Barbara Fürbeth bearbeitete, digitalisierte Findbücher, vor. Sie stehen als Blätterversionen zur Verfügung, die ganz oder teilweise im Adobe-PDF-Format für private und wissenschaftliche Zwecke heruntergeladen werden können. Die Originalakten können im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching eingesehen werden.

 

Angaben zum Projekt

Das Haus der bayerischen Landwirtschaft ist eine Bildungseinrichtung des Bayerischen Bauernverbandes. Die Agrarhistorische Bibliothek wird gefördert mit Mitteln der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

Die Bereitstellung und Langzeitarchivierung der Findbücher der agrarhistorischen Bibliothek im Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching erfolgt durch das Münchener Digitalisierungszentrum der Bayerischen Staatsbibliothek. Di9e Präsentation im Rahmen der Bayerischen Landesbibliothek Online erfolgt seit August 2012.

200_150_herrsching_hdbl
200_150_Muenchen_BBV
200_150_frankfurt_rentenbank

 

Nach oben