Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Duchés De Julier, Et De Berg, Le Palatinat Du Rhin, Les Duchés De Baviere Et De Neubourg

Plan Qui Réüni Les Duchés De Julier, Et De Berg, Le Palatinat Du Rhin, Les Duchés De Baviere Et De Neubourg. Sans y comprendre le Marquisat de Berg op Zoom. Dédié et présenté à S.A.S.E. Palatin du Rhin Par son très humble, très soumis, et très obeisant Serviteur De St. Michel, Ingenieur. [Ca. 1:1 200 000]. Augsbourg, Lotter s.a. [zwischen 1777 u. 1793].

Signatur: Mapp. XI,39
Autor/Hrsg.: St. Michel
Jahr: zwischen 1777 u
Technik: Kupferstich
Maßstab: Ca. 1:1 200 000
Originalgröße: 56 x 44 cm
Der französische Ingenieurgeograph Henri Michel (auch Henri de Saint Michel genannt, nachweisbar 1749-gestorben in München 1793) kam als Gehilfe des großen Kartographen César Francois Cassini de Thury (1714-1784) erstmals im März 1762 nach Bayern. Die dabei geleisteten Triangulations- und Messarbeiten führten jedoch nicht zum gewünschten Ergebnis einer neu aufgenommenen Karte von Bayern, so dass Michel 1765 auf Vermittlung Cassinis von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften damit erneut allein beauftragt wurde. Die Zusammenarbeit verlief jedoch wieder ebenso schleppend und der Erfolg war nicht sehr groß, so dass man Michel 1769 wieder kündigte. Er lebte jedoch weiterhin in München und schlug sich mit der Anfertigung privat verfasster Karten durch, wie das Beispiel der für den Augsburger Großverlag Lotter angefertigten Übersichtskarte zeigt.
Quelle: Schlögl, Daniel: Der planvolle Staat, 2002

Zur historischen Karte im DigiTool-Viewer