Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Königreich Baiern 1806

Königreich Baiern 1806. Herausgegeben von J. L. C. Rheinwald. Entworfen und gezeichnet von I. G. F. Herdegen, Königlich Bairischen Hauptmann der Artillerie. [Ca. 1:1 100 000]. [München], 1806.

Signatur: Mapp. XI,45
Autor/Hrsg.: I. G. F. Herdegen
Jahr: 1806
Technik: unbekannt
Maßstab: Ca. 1:1 100 000
Originalgröße: 62 x 52 cm
Der Direktor des Königlich Bayerischen Statistischen Büros Johann Ludwig Christian Rheinwald (1763-1811) und der I[ngenieur]-G[eograph] Friedrich Herdegen (gestorben 1837 im Rang eines Majors und Revisor im Topographischen Bureau) arbeiteten bei vielen amtlichen und halbamtlichen kartographischen Veröffentlichungen zusammen. Die hier gezeigte Karte ist eine der wenigen, welche auch mit einem schönen und, fast könnte man meinen, zufrieden lächelnden bayerischen Löwen geschmückt ist, nachdem er sich Tirol bis an den Gardasee einverleibt hat. Leider sollte auf diese Episode binnen kurzer Zeit der Schatten vom blutig unterdrückten Aufstand der Tiroler Schützen unter dem zum Volkshelden und Märtyrer gewordenen Andreas Hofer fallen. Schon 1810 mussten dann die hier blassblau kolorierten Grenzen von Max I. Joseph (regierte 1806-1825) stolzem Königreich unter dem Lärm der auf dem Bild zu Füßen des Löwen so hoffnungsfroh friedlich ruhenden Kanonen wieder abgeändert werden.

Zur historischen Karte im DigiTool-Viewer
 

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.