Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Uebersichts-Karte der neuesten Eintheilung des Königreichs Bayern

Uebersichts-Karte der neuesten Eintheilung des Königreichs Bayern nach der allerhöchsten Verordnung vom 29. November 1837. [Ca. 1:840 000]. München, H. Widmayer 1838. Maßstab in graph. Form (deutsche Meilen). Mit 1 Nebenkarte: Pfalz

Signatur: Mapp. XI,65
Autor/Hrsg.: H. Widmayer
Jahr: 1838
Technik: Lithographie
Maßstab: Ca. 1:840 000
Originalgröße: 49 x 48 cm
Eine schon sehr modern anmutende Übersichtskarte der bayerischen Verwaltungsgrenzen nach der von König Ludwig I. veranlassten Kreisreform von 1837. Im wesentlichen entstand damals die heute noch bestehende Territorialeinteilung der Regierungsbezirke. Unverändert blieben vorerst noch die alten Gerichtsbezirksgrenzen (auf der Karte als dünne gestrichelte Linien eingestochen). Zur Demonstration der Änderungen sind auch noch mit Strichpunktlinien die Grenzen der alten Kreise eingetragen. Der um 1800 geborene Heinrich Widmayer hatte im Oktober 1836 die Mühlbergersche Buchhandlung in München übernommen. Schon im Entstehungsjahr dieser Karte änderte sich der Name des Verlages in Mey (auch May) und Widmayer durch Hinzukommen von Chr. Mey (gest. 1858). Der Verlag bestand bis weit ins 20. Jahrhundert und etablierte sich durch Herausgabe zahlreicher Karten und Illustrationswerke.

Zur historischen Karte im DigiTool-Viewer