Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Königreich Bayern

Das Königreich Bayern. [Ca. 1:1 100 000]. Nürnberg, A. G. Schneider u. Weigel 1833. Mit 1 Nebenkarte: Der Rhein Kreis

Signatur: Mapp. XI,60
Autor/Hrsg.: A. G. Schneider u. Weigel
Jahr: 1833
Technik: Kupferstich
Maßstab: Ca. 1:1 100 000
Originalgröße: 37 x 44 cm
Bayernkarte mit der Kreiseinteilung (entspricht in etwa dem heute verwendeten Begriff Regierungsbezirk) vom Jahr 1833. Wohl eine der letzten Karten aus dem seit 1780 unter dem Namen Schneider und Weigel firmierenden Nürnberger Traditionsverlag, da dieser in eben jenem Jahr an den Buchhändler Julius Merz verkauft wurde. Die unter der Regierung des Grafen Montgelas eingeführte Benennung der obersten Ebene der bayerischen Verwaltungsterritorien nach ihren Hauptflüssen bestand von 1808 bis zur Verwaltungsreform vom 29. November 1837. Der stark historisch ausgerichtete König Ludwig I. veranlasste nicht nur zum wiederholten Male eine Gebietsreform, sondern damit verbunden auch eine Rückkehr zu den althergebrachten Landschaftsnamen, welche die bayerischen Regierungsbezirke auch heute noch tragen.

Zur historischen Karte im DigiTool-Viewer
 

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.