Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Postkarte Von Bayern, Württemberg Und Baden

Postkarte Von Bayern, Württemberg Und Baden : Nebst Theilen Der Angrenzenden Laender. Gestochen von Johann Baptist Seitz u. Johann Loehle. Herausgegeben von Franz Loehle. [Ca. 1:710 000] München, Piloty u. Löhle. 1836. Lithographie, Originalgröße 78 x 55 cm. Mit Entfernungsangaben für Reise-Routen

Signatur: Mapp. XI,4
Autor/Hrsg.: Johann Baptist Seitz u. Johann Loehle
Jahr: 1836
Technik: Kupferstich
Maßstab: Ca. 1:710 000
Originalgröße: 78 x 55 cm
Seit Anfang des 19. Jahrhunderts wurde neben dem bewährten Kupferstich in verstärktem Maß auch die Lithographie (Flachdruckverfahren mit Steinplatten aus Solnhofner Schiefer) beim Kartendruck eingesetzt, da sie bei höheren Auflagen um bis zu 50 % billiger produziert werden konnte. Das hier gezeigte Blatt verzichtet ganz auf Geländedarstellung und zeigt in klarem, klassizistischen Stil das Netz der Postrouten sowie das übrige Verkehrsnetz mit Straßen, frühen Eisenbahnstrecken, Kanälen und anderen schiffbaren Gewässern. Johann Baptist Seitz war schon zusammen mit Carl Schleich 1810 Kartenstecher einer wichtigen Post-Karte von Bayern und hat an seinem Wirkungsort München bis 1850 an unzähligen Kartenblättern, sowohl amtlich im Bayerischen Topographischen Bureau als auch für Privatverlage oder auf eigene Rechnung gearbeitet. Die lange und fruchtbare Verlagskarriere der Familien Piloty und Löhle begann im übrigen genau im Erscheinungsjahr der Karte 1836.
Quelle: Bayern im Bild der Karte, 2. Aufl. Weißenhorn 1992

Zur historischen Karte im DigiTool-Viewer
 

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.