Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Bayern

Aventins Karte von Bayern MDXXIII. Im Auftrag der Geographischen Gesellschaft in München zur Feier ihres dreißigjährigen Bestehens herausgegeben und erläutert von Joseph Hartmann. [Nachdruck der Ausgabe, Landshut 1523]. München, Selbstverlag 1899. Mehrfarbendruck, Mit erläuterndem Text Orig.-Vorlage: Holzschnitt. Bildrahmen mit Wappen.

Signatur: Mapp. XI,24 xbb
Autor/Hrsg.: Aventin
Jahr: 1523
Technik: Faksimile
Maßstab: unbekannt
Originalgröße: 48 x 40 cm
Als die Münchner Geographische Gesellschaft Ende des Jahrhunderts diesen Nachdruck der ältesten nicht handgezeichneten Bayernkarte herausgab, konnte noch niemand ahnen, dass Sie uns damit das einzige, heute noch existierende Abbild dieses wichtigen Werkes hinterließ. Im zweiten Weltkrieg gingen bedauerlicherweise die letzten beiden Originale während der Bombardierung der Bayerischen Staatsbibliothek verloren. Der Grandseigneur der bayerischen Geschichtsschreibung, Johann Turmair aus Abensberg, besser unter seinem latinisierten Namen <i>Aventin</i> bekannt, hatte sie als Ergänzung zu seinem <i>Bayerischen Chronicon</i> 1523 erstmals drucken lassen. Deutlich zeigt sich die Autorschaft des immer auch an der Vergangenheit orientierten Geschichtsschreibers in den historisierenden lateinischen Stammesnamen, die auf der Karte in Fraktur erscheinen. Für den ersten Versuch, ein Übersichtsblatt des doch relativ großen Territoriums anzufertigen, ist vor allem das auffällige Flußnetz, wenn auch nicht fehlerfrei, so doch ganz ansehnlich geraten.
Quelle: Bayern im Bild der Karte, 2. Aufl. 1991

Zur historischen Karte im DigiTool-Viewer
 

Hinweis: Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.