Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Sprechender Sprachatlas von Niederbayern und angrenzendem Böhmerwald

sspabw

Die Tondokumente für diesen Online-Sprachatlas  stammen überwiegend aus Erhebungen für den "Sprechenden Sprachatlas von Niederbayern (SNiB)" und den "Sprechenden Sprachatlas Bayerischer Wald und Böhmerwald (SBuB)", die beide als CD-Rom von der Universität Passau 2004 und 2007 herausgegeben wurden.

Im Zusammenhang mit den letzten Voll- und Kurzbefragungen für den 'Sprachatlas von Niederbayern' (publiziert in 7 Bänden von 2003 bis 2010) wurden für den "Sprechenden SNiB" von 1996 bis 1998 an 207 Orten jeweils 720 Ausdrücke abgefragt und digital aufgezeichnet. Von diesen wurden 110 pro Ort für die CD-Rom ausgewählt. Für den "SBuB" wurde eine größere Auswahl von 184 Ausdrücken getroffen, er umfasst die  Landkreise Regen und Freyung-Grafenau mit 42 Orten und das angrenzende tschechische Gebiet mit 22 Orten, in denen die Sprachaufnahmen 2005 und 2006 durchgeführt wurden, und zwar mit Sprechern, die nach 1945 aus unterschiedlichen Gründen im Böhmerwald blieben. Die Mundarten des Böhmerwaldes sind überwiegend mittelbairisch, nur im äußersten Norden zeigen sich nordbairische Elemente.

sspandb

Ein kleinerer Teil der Tondokumente resultiert aus späteren Erhebungen im Rahmen von nachfolgenden Projekten zur Namenforschung.

Von dem gesamten Material  wurden hier 32 Belege ausgewählt, und zwar aus den Themenfeldern "Mensch und Gesellschaft", "Natur und Landwirtschaft" sowie aus dem grammatischen Bereich (Vokale, Konsonanten, Verb, Nomen).

Die Sprachkarten wurden von Alois Dicklberger M.A. und Simon Hitzenberger extra angefertigt, die Bearbeitung aller Tonbelege erfolgte durch Sigrid Graßl M.A.

 

Zum Sprechenden Sprachatlas

 

Erklärung der Lautschrift auf den Sprachkarten

Die lautnahe Verschriftlichung von Wörtern und Lauten erfolgt weitgehend mit den normalen Zeichen des Alphabets, ergänzt durch folgende Zeichen:

ë, Ë
gerundetes "e" (in Richtung "ö" gehend)
ê langes "e" (wie in "Schnee")
n
kennzeichnet die Nasalität des vorausgehenden Vokals, die aus einem "n" resultiert (z. B. "dran" 'drehen')

 

Angaben zum Projekt

Der "Sprechende Sprachatlas von Niederbayern und angrenzendem Böhmerwald" entstand ab 2009 als Kooperationsprojekt der Universität Passau und der Bayerischen Staatsbibliothek unter der wissenschaftlichen Leitung des Lehrstuhls für Deutsche Sprachwissenschaft an der Universität Passau (Prof. Dr. Rüdiger Harnisch).
Die finanzielle Förderung erfolgte durch die Universität Passau und die Bayerische Staatsbibliothek.

Das Projekt ist seit März 2017 online.