Bayerische Landesbibliothek Online
Das Portal zu Geschichte und Kultur des Freistaats

Liber...censualium (1187) (BayHStA HL Freising 6)

Liber...censualium fol. 7Liber censualium fol.7

zur Startseite des Schwerpunktes "Freisinger Handschriften"

 

Das Zensualen-Traditionsbuch wurde als Kopialbuch im Freisinger Skriptorium Ende des 12. Jahrhunderts angelegt. Die Vorlagen der ältesten Einträge stammen aus dem letzten Viertel des 11. Jahrhunderts. Zensualen begaben sich meist gegen jährliche Zinszahlung in den Schutz der Kirche. Die "libri censualium" sind eine der wichtigsten Quellen zur Sozialgeschichte Bayerns im 11.-13. Jahrhundert.

 

zum Angebot

Das Zensualen-Traditionsbuch des Domkapitels Freising, betitelt Noticia censualium mancipiorum specialiter ad oblationem fratrum pertinentium (fol. 2 und ebenso auf fol. 7) wurde gegen Ende des 12. Jahrhunderts angelegt.

 

Hinweise zur Benutzung

Die Handschrift liegt in einer Blätterversion vor. Sie ist durch eine wissenschaftliche Online-Edition erschlossen.

 

Institut für Österreichische Geschichtsforschung
200_150_Muenchen_hsta
Bayerische Staatsbibliothek - Information in erster Linie

 

Nach oben